Ludwigs neue Pumpe

Ludwigs neue Pumpe

Lange her, der letzte Beitrag von unserem geliebten Ludwig, dennoch ist sehr viel geschehen!

Aber nun eins nach dem Anderen.

Nach der Bergung von Ludwig wurden bereits schon viele Ersatzteile bestellt weil niemand Ludwigs Funktionstest abwarten konnte. Nachdem wir feststellten, das keine Benzinpumpe verbaut war, war unsere Stimmung etwas gedämpft. Nicht nur weil sich der lang erwartete Motorstart noch weiter nach hinten verschob, sondern auch weil neue BOSCH Pumpen berühmt-berüchtigt große Löcher in die Haushaltskasse reißen können.

Nun ja, das Auto wird sich eben ohne Pumpe nicht starten lassen und eigentlich wird eh jedes Projekt teurer als zu Beginn eingeplant. Also bestellten wir nun letztendlich doch eine neue Hochdruckpumpe von Bosch.

So schnell wie die Pumpe geliefert wurde, wurde sie auch an Ludwigs ordnungsgemäße Stelle verpflanzt. Jetzt war der Augenblick da, endlich den Schlüssel drehen, das Aggregat wieder zum Leben erwecken und…

Nichts… die Pumpe surrte nicht Ihre bekannte Melodie, kein einziger Laut war zu vernehmen.

Was konnte es sein? Nach kurzer Fehlersuche stellten wir fest das an der Pumpe gar keine Spannung ankam – noch schlimmer – die Leitung hatte nicht einmal Durchgang.

Nach kurzem verfolgen der Leitung wurden wir im Kofferraum fündig. Dort war die „Wegfahrsperre“ des Vorbesitzers installiert. Diese wurde wie folgt umgesetzt: Kabel der Kraftstoffpumpe durchgehackt und an einem simplen Kippschalter unter der Hutablage angeschlossen. Ähm…ja. Diese nette Idee wurde aber kurzer Hand professionell entfernt und wieder auf Serie gebaut.

Nun war er wieder da, der spannende Moment. Nur noch den Schlüssel drehen und… verdammt! Wieder nichts. Abermals gab die Pumpe keinen Ton von sich wobei der Anlasser schon fröhlich seine Runden drehte.

Nun das böse Erwachen: Das Benzinpumpen-Relais war nicht vorhanden. Es ist über die Jahre der Lagerung einfach abhanden gekommen. Nun gab es wieder ein Problem mehr. Das kostbare Teil wird nur selten irgendwo angeboten und wird Online gern gebraucht für 600€ angeboten.

Zum Glück gibt es aber auch Tage an denen wir besonders viel Glück haben und jemand es im Internet für 18,40€ neu inklusive Versand anbietet. 3 Minuten nach dem das Inserat Online genommen wurde, hatten wir schon den Kontakt zum Anbieter aufgenommen und quasi den Zuschlag erhalten.

Endlich ist er da, der große Tag, ein sehr sehr sonniger Tag. Innerhalb von 2 Minuten wurde das Relais an seinen Platz gebracht, nun war es so weit. Endlich den Schlüssel drehen, die neue Pumpe surrte zum ersten mal in Ihrem Leben und versorgte den Motor mit frischen Kraftstoff. Anspringen wollte er dennoch nicht, kurzer Hand entlüfteten wir die Kraftstoffleitungen und spülten die KE-Jetronic.

Wir sind immer wieder begeistert wie angenehm es zu arbeiten ist wenn die Motorhaube senkrecht steht.

Endlich sprang er klappernd an und tuckerte dann wie ein Uhrwerk vor sich hin. Die erste Hürde wurde genommen und er konnte sich endlich aus eigener Kraft bewegen und wurde für seine Überführung in eine Werkstatt vorbereitet. Ja – bis jetzt wurde noch „Openair“ geschraubt, das hat Tradition bei uns 🙂

Die Überführung musste der Wagen auf eigener Achse schaffen. Es war zwar nicht weit, trotzdem hatten wir ein besseres Gefühl mit frischen Bremsen unterwegs zu sein.

Die Altteile hatten nun wirklich ihre beste Zeit hinter sich.

Nun steht Ludwig in seiner eigenen Werkstatt wo er jetzt in aller Ruhe gründlich zerlegt und überholt werden kann. Den kurzen Weg zur Werkstatt hat er blendend mit etwas Hilfe unbeschadet überstanden. Jetzt steht er bei schlechtem Wetter nie mehr draußen.

Wir hoffen ihr habt an den Berichten auch solchen Spaß wie wir beim Verfassen. Viele weitere Bilder gibt es wie immer in der Galerie

Auf bald